Presse
25.07.2017
Familienpolitiker Heinemann hat Fragen zum Kita-Urteil – Eventuell Innenstadt-Räume anmieten
Münster – Ratsherr Jens Heinemann hat zur gerichtlichen Niederlage der Stadt bei der Vergabe eines Kitaplatzes Fragen an die Stadtverwaltung, auch wenn der enorme Kita-Andrang in der Innenstadt eine besondere Herausforderung darstelle. Der familienpolitische Sprecher der CDU-Fraktion will vor allem wissen, ob und gegebenenfalls aus welchen Gründen es tatsächlich eine Vorzugsbehandlung anderer Eltern von Kita-Trägern gegeben habe, ob die gute Gesamtversorgung bei Kinderbetreuungsplätzen in Münster vor dem Verwaltungsgericht eine Rolle gespielt hat und ob die Stadtverwaltung Rechtsmittel dagegen einlegen wird. Zudem möchte Heinemann eine Einschätzung der Fachleute bekommen, wie die aktuellen Ratsentscheidungen zum weiteren Ausbau von Kindertagesplätzen die Lage in der Innenstadt verbessern oder ob vielleicht leerstehende Geschäftsräume zusätzlich angemietet werden müssen. 
weiter

22.07.2017
Kleiderkammer tut viel für die Integrationsarbeit der Flüchtlingshilfe Münster-Ost
Mitglieder des Arbeitskreises Soziales der CDU-Fraktion haben jetzt die Kleiderkammer an der Ludwig-Wolker-Str.8. besucht und sich über die dortige Arbeit informiert. Ratsherr Richard-Michael Halberstadt (3. v. r.) zeigte sich als sozialpolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion begeistert von dem großen Engagement, das die Flüchtlingshilfe Münster-Ost hier bei der Ankunft und Unterbringung von Flüchtlingen leistet. „Viele Ehrenamtliche, Vereine und die Kirchen leisten hier gute Arbeit und dienen der Integration. Das verdient Unterstützung“, war auch das Fazit der anderen CDU-Sozialpolitiker (v. l.) Babette Lichtenstein van Lengerich, Dr. Gabriele Peus, Ratsfrau Christel Loschelder, Peter Wolfgarten und die Leiterin der Kleiderkammer, Gabriele Wedekind.
weiter

04.07.2017
CDU-Ratsfraktionsvorsitzender Stefan Weber nach Beratungen seiner Fraktion am Montag (2. Juli) zum Preußen-Stadion:
Münster - Die Rathaus-CDU wird dem Bebauungsplan „Sportpark Berg Fidel“ mit der weiteren Sanierung des Preußen-Stadions zustimmen und damit der Verantwortung für das städtische Stadion an der Hammer Straße gerecht, für das in den vergangenen Jahren bereits rund 10 Millionen Euro städtischer Mittel aufgewendet worden sind. Der SC Preußen will ebenfalls, dass die sportliche Nutzung des Stadions an der Hammer Straße erhalten bleibt.

 

  
weiter

21.06.2017
CDU-Ratsfraktion plädiert dafür – Weber: „Staatsmann aus der Mitte des Volkes“
Münster – Nach dem verstorbenen früheren Bundeskanzler Helmut Kohl soll eine Straße oder ein Platz an zentraler Stelle in Münster benannt werden. „Ich bin sicher, dass wir dies im Einvernehmen der maßgeblichen Parteien im Rat der Stadt regeln“, sagte CDU-Ratsfraktionsvorsitzender Stefan Weber. Vor ihrer Sitzung am Montag (19. Juni) hatten sich die Fraktionsmitglieder in das von Oberbürgermeister Markus Lewe in der Bürgerhalle des Rathauses ausgelegte Kondolenzbuch eingetragen. 
weiter

20.06.2017
Weber: Wohnungsbau, Verkehr, Hochschulen, Finanzen, Schulen, Sicherheit und Landwirtschaft profitieren
Der CDU-Ratsfraktionsvorsitzende Stefan Weber hat den NRW-Koalitionsvertrag als gute Grundlage auch für die münstersche Kommunalpolitik bezeichnet. „Die kommunalen Aufgaben der Stadt Münster lassen sich dadurch leichter lösen“, sagte Weber in einer ersten Stellungnahme. Konkret wies er auf die Initiative zu Freibeträgen bei der Grunderwerbsteuer hin, was den Wohnungsbau für Familien preisgünstiger mache und sinnvoll gegen Wohnungsknappheit sei. Mehr Freiheiten für die Hochschulen, Infrastrukturförderung für alle Verkehrsträger mit besonderer Stärkung des Radverkehrs und eine bessere Finanzierung für Städte und Gemeinden nannte Weber ebenso wie Schulpolitik und Kriminalitätsbekämpfung. Richtig sei auch, dass die Landesregierung dem gesamten Bereich der Landwirtschaft wieder angemessen begegnen wolle und dazu Gesetzesänderungen angekündigt habe.
weiter

17.06.2017
Münster. Der münsterische CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Stefan Nacke, der in der familienpolitischen Arbeitsgruppe an den schwarz-gelben Koalitionsverhandlungen beteiligt war, ist mit den Eckpunkten für seinen Bereich sehr zufrieden.
"Wir haben uns vordringlich auf ein Kita-Rettungspaket verständigt, um die Finanznot der Träger, die sich in den vergangenen Jahren entwickelt hat, abzuwenden.
Das ist ein gutes Zeichen für Kinder, Eltern und Erzieher und dokumentiert den Modernisierungswillen der künftigen Regierungsparteien." 
weiter

12.06.2017
Weber: „Gegen Wohnungsknappheit hilft nur Bauen“
Münster – In keiner Stadt sind im Jahr 2016 so viele Wohnungen je Einwohner fertiggestellt worden wie in Münster. „Das ist Ermutigung und Ansporn, auf dem Weg weiterzugehen“, so CDU-Ratsfraktionsvorsitzender Stefan Weber, „gegen Wohnungsknappheit hilft nur Bauen, Bauen, Bauen.“ 2016 wurden von den nordrhein-westfälischen Bauämtern 47.160 Wohnungen (einschl. Umbaumaßnahmen) als fertiggestellt gemeldet. Das sind nach der amtlichen NRW-Statistik 16 Prozent mehr als im Vorjahr.

Bezieht man die Zahl der fertiggestellten Wohnungen auf die Einwohnerzahl, so ergibt sich für das vergangene Jahr im Landesdurchschnitt eine „Wohnungsbauquote“ von 23,9 fertiggestellten Wohnungen je 10.000 Einwohner. Die höchsten Fertigstellungsquoten wiesen die Stadt Münster (49,9) und die Kreise Coesfeld (45,5) und Borken (45,2) auf. Die niedrigsten Quoten ergaben sich für die Städte Herne (3,7) und Gelsenkirchen (5,9) sowie für den Märkischen Kreis (6,5). 

weiter

08.06.2017
CDU erwartet höhere Beratungs- und Dienstleistungsqualität
Münster – Die schwierige Personalsituation im städtischen Jobcenter soll sich bessern. Dazu hat die Stadtverwaltung auf Antrag von CDU und Grünen eine Vorlage in die kommunalpolitische Beratung gebracht. „Wir wollen Arbeitssuchende und Arbeitsgeber wirksamer zusammenzubringen“, so Ratsherr Stefan Leschniok. Der personalpolitische CDU-Sprecher im Rathaus sieht den anstehenden Beschluss als Beitrag, „die gesamte Beratungs- und Dienstleistungsqualität im Jobcenter zu erhöhen.“ 
weiter

02.06.2017
Landtag Nordrhein-Westfalen konstituiert sich in Düsseldorf
Dr. Stefan Nacke und Simone Wendland sind Münsters neue Landtagsabgeordnete. Nachdem Sie am 14. Mai ihre jeweiligen Wahlkreise direkt gewinnen konnten, wurden sie heute als Abgeordnete des nordrhein-westfälischen Landtags vereidigt.  
weiter

31.05.2017
„Die Verkehrssicherheit in Mecklenbeck ist uns ein wichtiges Anliegen.“, begründet CDU-Bezirksvertreter Peter Wolfgarten den CDU-Antrag, auf der Heroldstraße noch in diesem Jahr ein mobiles Dialog-Display aufzustellen. Anwohner der Heroldstraße klagen immer wieder über zu hohe Geschwindigkeiten und fürchten, insbesondere beim Queren oder Fahrradfahren, um ihre Sicherheit. „Der hohe Schwerlastanteil auf der Heroldstraße, den die von der CDU im Jahre 2016 beantragte Verkehrszählung belegt hat, verlangt ein besonderes Augenmerk auf dem Einhalten der vorgeschriebenen Geschwindigkeit.", zeigt Wolfgarten Verständnis.  
weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© Bezirksvertretung Münster West  | Startseite | Impressum | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.18 sec. | 29680 Besucher