Neuigkeiten
Weitere Meldungen
20.09.2019 | Stadt Münster, 20.09.19
Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

 

ein neues Amtsblatt ist erschienen. Sie finden die aktuelle Ausgabe Nr. 18 vom 20. September 2019 auf den Seiten des Presseamtes, u.a. mit

-dem Beschluss zur 84. Änderung des Flächennut zungsplans der Stadt Münster im Stadtbezirk Münster-West im Stadtteil Roxel im Bereich Tilbecker Straße/Schildstiege 
 
-dem Beschluss zur Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 593: Roxel – Tilbecker Straße/Schildstiege. 
weiter

20.09.2019 | CDU Ratsfraktion Münster, 20.09.19
CDU: Weiterhin schlechte Qualität trotz zweifacher Abmahnung
Münster – Nach der Kündigung des Streckenbetreibers von S-Bahnlinien im Ruhrgebiet verlangt die Rathaus-CDU auch die Prüfung eines solchen Schritts gegen Keolis im Münsterland. „Es stellt sich sehr konkret die Frage, ob diese Kündigung nicht auch für die Bahnstrecken Münster – Rheine und Münster – Osnabrück ausgesprochen werden muss“, so Ratsherr Walter von Göwels.
 
Der verkehrspolitische CDU-Sprecher hat in einem Schreiben an den zuständigen Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) darauf hingewiesen, dass hier wie im Ruhrgebiet vom Streckenbetreiber schlechte Qualität geliefert werde. Leidtragende seien die Fahrgäste und das Ansehen des öffentlichen Personenverkehrs. Der NWL hatte den Eurobahn-Betreiber Keolis bereits zweimal wegen Organisationsversagen und daraus folgender nicht erbrachter oder schlechter Leistung abgemahnt. „Das Maß ist übervoll, es scheint Zeit zu werden für die rote Karte für Keolis“, so von Göwels. Weitere Schritte erwartet der CDU-Verkehrspolitiker bei der NWL-Verbandsversammlung am 8. Oktober. 
weiter

19.09.2019 | CDU Ratsfraktion Münster, 19.09.19
Weber: Praktische Erfolge statt weltfremder Forderungen
Münster – „Wir sind in Münster vorn beim Klimaschutz, auch wenn das manchmal faktenfrei übersehen wird“, sagt Ratsherr Stefan Weber zur kommunalen Klimaschutzpolitik. Der Vorsitzende weist auf Anträge seiner CDU-Ratsfraktion hin, die bereits umgesetzt sind oder noch realisiert werden. Dazu gehört die Einführung und städtische Förderung von Lastenfahrrädern ebenso wie der Klimaschutz-Thermoflieger zur Erfassung von Energieverlusten an Gebäuden oder die Einführung von Wasserspendern in der Stadt auch zur Baumbewässerung in Trockenzeiten.
 
Weber nannte auch die Neuplanungen der innerstädtischen Mobilität, Münster als Batterieforschungszentrum für die Umsetzung der Energiewende oder die Veloroute nach Telgte.  Auch die Aktivierung der Eisenbahnstrecke im Südosten der Stadt bis in den Kreis Warendorf, der barrierefreie Ausbau der Bahnhöfe in Albachten und Sprakel oder der Einsatz für E-Ladestationen dazu. Stefan Weber: „Das alles sind praktische, oft mühsam errungene kommunalpolitische Erfolge, die das Klima mehr schützen als weltfremde Forderungen und überkandidelte Großsprecherei.“ 
weiter

17.09.2019 | CDU BV West, 17.09.19
Antrag CDU Fraktion BV West

Die BV West beschließt die Aufstellung eines mobilen Dialogdisplays auf der Straße Oberort vor dem Ortseingangsschild. Nach Ende der drei- bis sechsmonatigen Testphase werden die Messergebnisse des mobilen Displays zur Beschlussfassung der BV West über ein ortsfestes Dialogdisplay vorgelegt. 

weiter

16.09.2019 | CDU Gievenbeck, 16.09.19
Nach Darstellung des Zentren- und Einzelhandelskonzepts der Stadt Münster, welches vom Rat der Stadt Münster letztmalig 2018 fortgeschrieben wurde, gehört der Geschäftsstandort Roxeler Straße seit seinem Bestehen zur Versorgungskategorie „Stadtbereichszentrum“.

„Das bedeute“, so erläuterten Sabrina Rempel, Standortleitung Marktkauf und Frank Bartsch, stellvertretender Leiter Hellweg Gievenbeck, „dass mit diesem Zentrum eine über den Stadtteil hinausgehende ausgewogene Versorgung der Bevölkerung gewährleistet sein sollte. Bis zu 18 000 Kunden pro Tag in den beiden Geschäften sind hier oft das Ergebnis, was sich leicht über die erstellten Kassenbons nachprüfen lässt.“

Der Ärger der Kunden über die Schließung der Schranke, so hörten die Gievenbecker CDU-Planungspolitikerin Mechthild Neuhaus und CDU Ratsherr Richard Halberstadt beschränkt sich zuerst auf das fehlende Hinweisschild am Kreisverkehr, das nun die Schranke geschlossen sei. Aber auch Rettungswegsituation, Sicherheit auf dem Parkplatz und Verwendung von Parkraum in diesem Zentrumsbereich werden von den Kunden aktuell diskutiert.

Auf dem Parkplatz selbst bieten die Kaufleute Mutter-Kind-Parkplätze, Parkplätze für Gehbehinderte neben den normalen Kundenparkplätze an, die unter anderem von einigen Besuchern auch nachts als Parkplätze genutzt werden.

Die CDU Politiker nahmen auch mit, dass in Zukunft verstärkt das Ordnungsamt hier Kontrollgänge zur Sicherheit und Ordnung in diesem Parkraumbereich durchführen wird.

„Die rechtssichere Prüfung des Bebauungsplanes, die unter anderem durch die Bürgeranregung nach § 24 der Gemeindeordnung der Anwohner Gartenbreie ausgelöst wurde, gelte es selbstverständlich abzuwarten und dann zu entscheiden“, so Ratsherr Richard Halberstadt. 
weiter

16.09.2019 | Stadt Münster, 12.09.19
Informationsveranstaltung am Donnerstag, 19. September
Münster (SMS) Am Donnerstag, 19. September, findet um 18 Uhr im Haus der Begegnung Albachten, Hohe Geist 8, eine Bürgerinformationsveranstaltung zum aktuellen städtebaulichen Planungskonzept für den Bereich östlich Lindenallee / nördlich Freie Flur statt. Zu der Informations- und Diskussionsveranstaltung sind alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen.

Das städtebauliche Konzept ermöglicht die Errichtung eines kleinen Wohnquartiers mit  Mehrfamilien- und Einfamilienhäusern. Die Zufahrt des Wohngebietes erfolgt von der Straße Freie Flur aus.  Auf Grundlage des städtebaulichen Grundkonzepts sind drei Varianten erstellt worden, die sich geringfügig in der Anordnung der Wohngebäude und bei der Erschließungsstraße unterscheiden.  

Das Stadtplanungsamt informiert zu diesem frühen Zeitpunkt des Verfahrens ausführlich über Hintergrund und Zielsetzung der Planung und stellt die drei Varianten zur Diskussion. Die wichtigsten Inhalte und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung werden umfassend dargestellt.  

Informationen zu den Planungsabsichten sind bereits vor der öffentlichen Veranstaltung, ab Donnerstag, 12. September, im Kundenzentrum im Stadthaus 3, Albersloher Weg 33 (Mo - Mi 8 - 16 Uhr, Do 8 - 18 Uhr, Fr 8 - 13 Uhr) und in Münsters Stadtnetz unter www.stadt-muenster.de/stadtplanung einsehbar. 
weiter

09.09.2019 | CDU Ratsfraktion Münster, 09.09.19
CDU-Fraktionsvorsitzender Weber für Klarstellung
Münster – „Wir müssen Lösungen dafür finden, Elektromobilität zu ermöglichen und nicht zu verhindern“, fordert der CDU-Fraktionsvorsitzende Stefan Weber. In der Debatte über eine neue Stellplatzverordnung müsse in Münster sichergestellt werden, dass Raum für E-Ladestationen geschaffen wird, sagte Weber im Hinblick auf Meldungen aus Mecklenbeck, nach denen die Genehmigung eines Stellplatzes mit Strom-Ladeeinrichtung versagt worden war. Ein ähnliches Verbot der Stadt hatte es für die Bezirksregierung gegeben, öffentlich zwei Ladesäulen aufzustellen. „So werden Münster und das Münsterland keine Modellregion der Elektromobilität“, sagte Weber. Das passe auch nicht in die politische Landschaft mit Münster als Standort der künftigen Batterieforschungsfabrik. 
weiter

04.09.2019 | Westfälische Nachrichten - Online, 04.09.19, Kay Böckling
Roxeler Straße
Münster-Gievenbeck -  Mit Spannung wird von vielen die anstehende Sitzung des Planungsausschusses am morgigen Donnerstag erwartet. Ab 17 Uhr tagen die Kommunalpolitiker in der Rotunde des Stadthauses 3 und diskutieren unter anderem darüber, wie die künftige verkehrstechnische Infrastruktur des Knotenpunkts „Oxford-Kaserne / Roxeler Straße“ aussehen wird. 
 
weiter

28.08.2019 | CDU Fraktion BV West, 28.08.19
Antrag CDU Fraktion BV West

Geht es nach der CDU Fraktion in der Bezirksvertretung Münster West und der Siedlergemeinschaft e.V. 1933 in Gievenbeck dann sollen am Rande des Festplatzes der Siedlergemeinschaft Bäume gepflanzt werden. Das geht aus einem Antrag hervor, den die Fraktion heute eingereicht hat. Ein genauer Pflanzplan ist dem Antrag beigefügt.

Der Pflanzplan wurde am 04.07.19 bei einem Ortstermin von Grünflächenamt und dem Vorstand der Siedlergemeinschaft gemeinsam besprochen. Es sollen 11 Bäume als sommerlicher Wärmeschutz und Schattenspender angepflanzt werden.

 

 

 
weiter

29.12.2015 | Stadt Münster - Sozialamt, 28.12.2015
Dienstag, 19. Januar 2016 um 18:30 Uhr
Sehr geehrte Damen und Herren,
der Rat der Stadt Münster hat im März 2015 beschlossen, auf dem städtischen Grundstück am Hafkhorst eine temporäre Flüchtlingseinrichtung für bis zu 50 Personen zu errichten. Aufgrund der stark steigenden Flüchtlingszahlen wurde im September 2015 entschieden, eine Erweiterung auf insgesamt bis zu 100 Plätze vorzunehmen.
Wir möchten Ihnen nun gerne die konkreten Pläne zur Gestaltung der Flüchtlingseinrichtung vorstellen und laden Sie herzlich ein zu einer Informationsveranstaltung am
Dienstag, den 19. Januar 2016 um 18:30 Uhr
in der Aula der Peter-Wust-Schule, Dingbängerweg 80, 48163 Münster.

Herr Lembeck (Sozialamt) und Herr Schniedenharn (Amt für Immobilienmanagement) werden Ihnen das geplante Projekt erläutern und für Ihre Fragen zur Verfügung stehen. 

Im Auftrag 
gez. Dagmar Arnkens-Homann 
Leiterin des Sozialamtes 
 

weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© Bezirksvertretung Münster West  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.01 sec. | 76806 Besucher